Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Bähler & Partner GmbH, 3665 Wattenwil

für die Realisierung von Web-Projekten mit Free/Libre Open Source Software (FLOSS).

Web-Projekt kann ein Internet-Auftritt oder eine Geschäftssoftware oder eine Kombination von beidem sein.

Unser Angebot basiert ausschliesslich auf dem Einsatz von FLOSS im Auftrag und zum Nutzen unserer Kunden.

Ein Web-Projekt setzt sich aus verschiedenen FLOSS-Lizenzen zusammen. Wir beraten und unterstützen die Kunden in der korrekten Handhabung dieser Lizenzen.

Voranalyse, Offerte

Die von uns durchgeführte Voranalyse dient zur kostenlosen Ausarbeitung der Offerte. Die Entgegennahme der Offerte verpflichtet den Interessenten zu nichts.

Detailanalyse

Nach Auftragserteilung erstellen wir zusammen mit dem Kunden eine Detailanalyse. Daraus geht das Realisierungskonzept hervor. Die Zustimmung des Kunden zum Konzept ist Voraussetzung, damit das Projekt umgesetzt wird.

Umsetzung

Die Realisierung eines Web-Projektes erfolgt auf der Basis bewährter Regeln in der Software-Entwicklung und ist auf benutzer-spezifische Bedürfnisse ausgerichtet.

Jede Applikation wird benutzerorientiert und programmtechnisch dokumentiert. Die Dokumentation dient als Grundlage für die Benutzer-Schulung, die im Sinne von „Learning by Doing“ durchgeführt wird. Sie ist auch Grundlage für die programmtechnische Unabhängigkeit des Auftraggebers.

Bezahlung

Installation der Web Plattform: Pauschale. Entwicklungsarbeiten, Ausbildung und Support: Zu im Voraus vereinbarten Modalitäten. Zahlungsfrist: 10 Tage netto nach Rechnungsstellung.

Gewährleistung

Wir gewährleisten das reibungslose Funktionieren der von uns erstellten Applikationen. Mängel, die wir zu verantworten haben, beheben wir während der ganzen Nutzungsdauer kostenlos. Bei solchen, die in den Verantwortungsbereich Dritter fallen (zum Beispiel Hardware, Entwicklungstools, Hosting, Software von

Dritten, Übertragung, etc.), stehen wir mit Rat und Tat bei der Behebung zur Verfügung; eine allfällige Kostenverrechnung wird zum Voraus vereinbart.

Geheimhaltung

Wir verpflichten uns, die uns im Zusammenhang mit dem Auftrag anvertrauten Informationen und solche, die wir während der Anwendungs-Entwicklung, beim Betrieb und der Unterstützung wahrnehmen oder wahrnehmen können, streng geheim zu halten. Bei projektrelevanten Problemen oder Feststellungen informieren wir jeweils unverzüglich die vom Auftraggeber bezeichnete Person.

Gerichtsstand

Thun (Schweiz).

Wattenwil, Februar 2014